Hintergrundelement

SCHOTTISCHE HOCHLANDRINDER AUF BERLINER WIESEN

LANDWIRTSCHAFT IN DER STADT

Brachflächen verschandeln fast immer die Umgebung. Anwohner fühlen sich gestört, deshalb soll ein neuer Ansatz Abhilfe schaffen: Urbane Landwirtschaft. So kann etwas Verlorengegangenes in die Stadt zurückkehren.

Die extensive Weidenutzung ist gekennzeichnet durch ein geringeres Düngungsniveau und den weitgehenden Verzicht auf Pflanzenschutzmittel. Für den Naturschutz ist sie die beste Möglichkeit, artenreiche Flächen vor Verbuschung zu bewahren. Der Kot der Pflanzenfresser bildet einen wichtigen Bestandteil innerhalb der Nahrungskette als Grundlage für die Bildung von Insekten-Biomasse. Extensiv genutzte Weiden tragen so zur Erhaltung der biologischen Vielfalt, aufgrund der reduzierten Stickstoffdüngung aber auch zum Schutz der Ressourcen Wasser und Boden bei. Die Realisierung des Konzepts „Herzberge – Modell einer urbanen Landwirtschaft als Standortmotor“ ab 2007 war der Grundstein für extensive Beweidung. 2009 fing die AGRARBÖRSE mit Pommerschen Landschafen an, erhielt dafür 2010 als „ein besonderer Ort der Ideen“ im Rahmen der Initiative Deutschland – Land der Ideen eine Auszeichnung. Darauf folgt ab 2011 der Einsatz von Schottischen Hochlandrindern im nördlichsten Teil des Wuhletals an der Golliner Straße, südlich des Wuhlewächters an der Kemberger Straße, neben der Rudolf-Virchow Oberschule und an der Wendeschleife nördlich der Zingster Straße am Malchower See. Die extrem robusten und widerstandsfähigen Highlands werden insbesondere zur Beweidung extensiv genutzter Flächen und in der Landschaftspflege eingesetzt, da sie ganzjährig im Freien gehalten und ausschließlich mit Gras und Heu gefüttert werden können. Diese gutmütigen Tiere sind langlebig und kaum krankheitsanfällig. Die relativ spätreifen Kühe (ca. 40 Monate) kalben leicht und ohne menschliche Hilfe und sind daher bestens für die Mutterkuhhaltung geeignet. Das Fleisch der Schottischen Hochlandrinder ist von bester Qualität.


Jonathan Zeuch
Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit bei der Agrarbörse

                                                                                                                                                                 

INFO


STECKBRIEF: SCHOTTISCHE HOCHLANDRINDER
• Herkunft: Nordwesten Schottlands
• Älteste Zucht (200 Jahre Nachweis)
• Größe: 125–130 cm (Stier) bzw. 110–120 cm (Kuh)
• Gewicht: 600–750 kg (Stier) bzw. 420–520 kg (Kuh)
• Farbe: Einfarbig rot, braun oder gelb, selten schwarz, weiß,
gestromt, gescheckt
• Höchstalter: bis 24 Jahre
• Nutzung: Fleisch

AGRARBÖRSE DEUTSCHLAND OST E.V.
Wir engagieren uns in vielfältiger Weise in den Bereichen des Natur- und Umweltschutzes, der Kinder-, Sozial-, und Jugendarbeit sowie in der Arbeitsmarkt- und Kulturförderung in ganz Berlin. Der Erhalt und der Ausbau des lokalen Gemeinwesens ist unser zugrundliegendes Ziel. Durch unser fast 30jähriges Wirken verbinden wir nachhaltig die Beziehung von Menschen und Natur durch unsere Tradition mit Blick auf die Zukunft. Gemeinsam gestalten wir Berlin

Leserkommentare Kommentar Icon (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen Kommentar hinzufügen

Schreiben Sie hier Ihr Kommentar zu dem Beitrag:

Hinweis:
Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet. Alle Felder sind Pflichtfelder.
 

naturmagazin abonnieren

Immer informiert

Pfeil blue

Ihnen gefällt das neue naturmagazin und Sie möchten es regelmäßg lesen?

Im online-Buchladen von Natur+Text können Sie es einzeln oder als Abo bestellen

Vorschau

Ausgabe 1/2020

Pfeil olive

Initiativen, Ehrenamtliche Verbände "VOR ORT" stehen im Mittelpunkt der nächsten Ausgabe! Ab 1. März 2020 in Ihrem naturmagazin.

Beachten Sie bitte die veränderten Erscheinungstermine
Heft 1 – 01.03.
Heft 2 – 01.06.
Heft 3 – 01.09.
Heft 4 – 01.12.

Kalender

Aktuelle Veranstaltungen

Pfeil orange

Herausgeber

NABU Brandenburg, Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V., Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg, Natur+Text GmbH

Pfeil olive

mehr lesen?

Pfeil blue

Sie interessieren sich für weitere Publikationen aus unserem Verlag?

Dann stöbern sie doch in unserem Online-Buchladen