Hintergrundelement

Fachveranstaltung „Nachhaltige Grünlandbewirtschaftung“

Für den Naturschutz spielen Grünlandflächen in unserer Kulturlandschaft eine entscheidende Rolle. Je nach Nutzungsintensität und naturschutzfachlicher Pflege werden wichtige Ökosystemleistungen aufrechterhalten und die Artenvielfalt bewahrt.

An die Bewirtschaftung von Grünland werden unterschiedliche Ansprüche gestellt: Landwirte benötigen futterwirtschaftlich wertvolle Grünlandbestände, während Naturschützer eine möglichst extensive Nutzung fordern.
Die Frage stellt sich also: Unter welchen politischen, gesellschaftlichen und finanziellen Rahmenbedingungen kann Naturschutz und Landwirtschaft auf Grünlandflächen gelingen? Um diese Problematik zu diskutieren, lädt der NABU Brandenburg Naturschützer, Landwirte, Politik- und Behördenvertreter zur Fachveranstaltung „Nachhaltige Grünlandbewirtschaftung – Chancen und Anforderungen an das KULAP-Programm Brandenburg“ ein. Im Fokus der Veranstaltung steht, wie und welche praktischen Maßnahmen umgesetzt und an welchen Stellschrauben in der Agrarförderpolitik gedreht werden muss, damit eine nachhaltige Grünlandbewirtschaftung für Naturschutz und Landwirtschaft gelingen kann.
Die Veranstaltung findet am 20. Februar 2019 im Haus der Natur in Potsdam statt. Neben einer Einordnung zur aktuellen Förderung von Grünlandmaßnahmen über das Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) werden in den Fachbeiträgen die Auswirkungen verschiedenster Naturschutzmaßnahmen vorgestellt. So berichtet Frank Zimmermann (Landesamt für Umwelt) über die Auswirkungen Grünlandbewirtschaftung auf die Botanik, während Wernfried Jaschke von der Staatlichen Vogelschutzwarte zur faunistischen und floristischen Diversität im Zuge langjähriger Grünlandextensivierung im Havelländischen Luch referiert. Nanett Nahs stellt das dynamische Grünlandmanagement im Nationalpark Unteres Odertal vor. Ebenso werden Erfahrungen, Maßnahmen und Ziele der Grünlandbewirtschaftung in Folge verschiedener Projekte vom Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) dargestellt. Der Landesbauernverband wird näher zu den Agrar- und Umweltmaßnahmen eingehen, bevor Dr. Rainer Oppermann vom Institut für Agrarökologie und Biodiversität Perspektiven zu deren Weiterentwicklung vorstellt.
Den genauen Ablauf sowie ein Anmeldeformular finden Sie unter www.NABU-Brandenburg.de.

Leserkommentare Kommentar Icon (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen Kommentar hinzufügen

Schreiben Sie hier Ihr Kommentar zu dem Beitrag:

Hinweis:
Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet. Alle Felder sind Pflichtfelder.
 

naturmagazin abonnieren

Immer informiert

Pfeil blue

Ihnen gefällt das neue naturmagazin und Sie möchten es regelmäßg lesen?

Im online-Buchladen von Natur+Text können Sie es einzeln oder als Abo bestellen

Vorschau

Ausgabe 2/2019

Pfeil olive

Gewässerschutz steht im Mittelpunkt der nächsten Ausgabe! Ab 1. Mai 2019 in Ihrem naturmagazin.

Kalender

Aktuelle Veranstaltungen

Pfeil orange

Herausgeber

NABU Brandenburg, Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V., Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg, Natur+Text GmbH

Pfeil olive

mehr lesen?

Pfeil blue

Sie interessieren sich für weitere Publikationen aus unserem Verlag?

Dann stöbern sie doch in unserem Online-Buchladen