Hintergrundelement
Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv

Ausgabe 1/2014

Fische im Hochwasser

Jungfische haben es schwer, Aale profitieren

Treten Flüsse über ihre Ufer, betrifft dies auch die in ihnen lebenden Fische. Vor allem müssen sie mit der nun viel stärkeren Strömung zurechtkommen. Ihr versuchen die meisten auszuweichen, indem sie in Ufernähe oder hinter Hindernissen Deckung suchen. Oder sie wandern in ruhigere Seitenarme und in die sich während des Hochwassers bildenden Wasserlandschaften ab. Vergleichsweise leicht können sich mit diesen Verhältnissen strömungsliebende Arten wie Rapfen, Quappe oder Zope arrangieren. Sie können von den Verhältnissen sogar profitieren, denn die überschwemmten Auen bieten ihnen reichlich Nahrung. Auch dem Aal kann ein Hochwasser durchaus nützlich sein, es hilft ihm, neue Lebensräume zu erobern.

Treten Flüsse über ihre Ufer, betrifft dies auch die in ihnen lebenden Fische. Vor allem müssen sie mit der nun viel stärkeren Strömung zurechtkommen. Ihr versuchen die meisten auszuweichen, indem sie in Ufernähe oder hinter Hindernissen Deckung suchen. Oder sie wandern in ruhigere Seitenarme und in die sich während des Hochwassers bildenden Wasserlandschaften ab. Vergleichsweise leicht können sich mit diesen Verhältnissen strömungsliebende Arten wie Rapfen, Quappe oder Zope arrangieren. Sie können von den Verhältnissen sogar profitieren, denn die überschwemmten Auen bieten ihnen reichlich Nahrung. Auch dem Aal kann ein Hochwasser durchaus nützlich sein, es hilft ihm, neue Lebensräume zu erobern.

Christof Ehrentraut

Leserkommentare Kommentar Icon (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen Kommentar hinzufügen

Schreiben Sie hier Ihr Kommentar zu dem Beitrag:

Hinweis:
Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet. Alle Felder sind Pflichtfelder.
 

AKTUELLE

Ausgabe 3/2019

Pfeil blue

Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe des Naturmagazins
mehr...